Get Adobe Flash player

Internet Tipps

Virenschutz & Firewall

Ihr Computer muss vor Angriffen von Außen geschützt werden. Ein aktuelles, gestartetes Antivirenprogramm sowie eine Firewall sind Pflicht bei der Verbindung mit dem Internet. Micorsoft Windows verfügt bereits über eine vorinstallierte Firewall. Prüfen Sie in der Systemsteuerung, ob diese eingeschaltet ist. Mit dem Programm Security Essentials bietet Microsoft auch ein kostenloses Antivirenprogramm an. Zu empfehlen sind des Weiteren die kostenlosen Alternativen von Avira und AVG. Da sich mehrere Antivirenprogramme behindern können, installieren Sie aber bitte nur eins!

Avira 2012

 

 

Datenschutz

Seien Sie möglichst sparsam mit der Preisgabe Ihrer persönlichen Daten. Bei der Anmeldung auf einer Webseite erfragen Unternehmen oftmals vielzählige persönliche Informationen. Dies ist aber meistens nicht nötig. Prinzipiell sollten Sie so wenige Angaben wie möglich machen.

Lassen Sie die Finger von jeglichen Gewinnspielen im Internet! Diese sind immer nur Mittel, um an Ihre Daten zu gelangen.

Einkauf im Internet

Für den einfachen und sicheren Einkauf im Internet empfehlen sich für die Zahlungsabwicklung spezielle Dienstleister wie z.B. Paypal oder Giropay. Sie brauchen in diesem Fall Ihre Bankdaten nicht bei jedem x-beliebigen Händler anzugeben.

Webseiten & Passwörter

Verwenden Sie bei der Anmeldung auf Webseiten unterschiedliche Passwörter. Am sichersten sind alphanumerische Passwörter mit Sonderzeichen und/oder abwechselnder Groß- und Kleinschreibung wie z. B. xYz_123-Ab. Speichern Sie Ihrer Zugangsdaten und Passwörter nicht auf dem Computer sondern notieren Sie sich am besten auf einem Blatt Papier.

Achten Sie auf die Domain bzw. URL einer Internetseite! Diese wird in der Suchzeile Ihres Browsers so dargestellt: http://www.kis-sm.de. Alle Angaben die hinter dem "kis-sm.de" stehen gehören auch wirklich zu der Seite. Stutzig sollten Sie werden wenn sich der vordere Bereich der URL ändert, dann befinden Sie sich auf einer anderen Webseite.

E-Mail

Da über eine E-Mail Schadprogramme auf Ihren Computer gelangen können, öffnen Sie bitte keine Anhänge eines unbekannten Absenders. Auch die Links sollten Sie in diesem Fall nicht anklicken. Insbesondere E-Mails in fremder Sprache oder mit erheblichen Rechtschreibfehlern sollten Ihr Misstrauen wecken. Beachten Sie, dass Sie in E-Mails niemals Ihre Zugangsdaten, Passwörter, Pin/ Tan etc. preisgeben.

Richten Sie sich mehrere E-Mail Postfächer ein. Eine Adresse nutzen Sie für Freunde und Bekannte und eine andere für die Anmeldung auf verschiedenen Internetseiten. Wenn Sie dann einmal zu viel Werbung in einem Postfach erhalten, löschen Sie dieses und erstellen sich einfach ein Neues. Gute kostenlose E-Mail-Anbieter sind z. B. Google Mail oder GMX. 

Kostenlose Software

Im Internet werden zahlreiche, kostenlose Programme zum Download angeboten. Seien Sie hier vorsichtig! Installieren Sie nicht wahllos Programme und achten Sie auf Bewertungen von anderen Internetnutzern. Ggf. suchen Sie einfach nach Erfahrungsberichten zu einem bestimmten Programm, so erfahren Sie gleichzeitig, ob dieses auch wirklich das richtige für Sie ist.Der Schlüssel zum bestmöglichen Schutz im Internet ist es, immer alle Programme und Anwendungen auf aktuellem Stand zu halten!

Wenn Sie weitere Anregungen und Tipps im Umgang mit dem Computer und Internet haben, teilen diese doch einfach per E-Mail mit. Als vor Ort PC-Service in Köln und Umgebung helfe ich Ihnen auch gerne persönlich weiter.

Kontakt

Kölner Internet Service

Steffen Mölleken

Dipl. Kfm (FH)

Olpener Str. 789a

51109 Köln

0221 / 8282 4621

Mo-Sa 10-22 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Computerfachmann PC Steffen Mölleken

Computer-Fernzugriff

www.notebooksbilliger.de

 www.notebooksbilliger.de

 www.notebooksbilliger.de